Liebe Pendler.. Liebes Arschloch

Logo Zug

So nachdem ich 3 Jahre lang ein Auto gehabt habe, bin ich jetzt seit 4 Monaten ein Pendler.

Jeden Morgen früher aufstehen, an den Bahnhof laufen und auf den Zug warten. Es hat so viele Leute, einige von denen sind einem bekannt. Aber früh morgens, wer will da schon mit jemandem Smalltalk führen. Ich jedenfalls nicht. Jeder schaut schon nervös, ob der Zug jetzt endlich eintrifft.

So der Zug fährt in den Bahnhof ein. Er hält an. Die Pendler bewegen sich herrisch zu den Türen.
“Wer ist der, der am Nächsten bei der Türe ist? Wer hat die Ehre, als erstes den heiligen Zug zu betreten? Wer hat den besten Platz? Wer neben Wem?” Keine Rücksichtnahme um die Aussteigenden. Diese müssen sich jetzt durch die Masse vor der Eingangstüre durchdrängen.

Jeden Morgen verfolge ich und vereinzelte Pendler das Szenario von den hinteren Reihen. Warum drängeln die Leute so in den Zug als, wären sie Hyänen beim Essen? Ist unsere Gesellschaft schon so am Boden, dass wir sogar um unsere Sitzplätze im Zug kämpfen müssen? (Es hat auf jedem Zug den ich fahre, genügend Plätze)

Das Schlimmste ist, man denke sich jetzt, die Erwachsenen haben ein bisschen mehr Stil als die Jugendlichen. Dem sei nicht so!  Schliesslich steige ich in den Zug ein, frage um einen freien Sitzplatz und schlafe bis ich wieder aussteigen muss.

Leave a Reply